Zitate

Ich unterrichte meine Schüler nie; ich versuche nur, Bedingungen zu schaffen, unter denen sie lernen können.
(Albert Einstein, deutscher Physiker, 1879 – 1955)

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Auf die Frage, wie hoch die Schallgeschwindigkeit sei:
Weiß ich nicht. Ich beschwere mein Gedächtnis nicht mit Tatsachen,
die ich in einem Konservationslexikon finden kann.
(Albert Einstein, deutscher Physiker, 1879 – 1955)

Das Ziel von Bildung ist nicht, Wissen zu vermehren,
sondern für das Kind Möglichkeiten zu schaffen,
zu erfinden und zu entdecken,
Menschen hervorzubringen, die fähig sind, neue Dinge zu tun.
(Jean Piaget, Schweizer Psychologe, 1896 – 1980)

Einen jungen Menschen unterrichten heißt nicht, einen Eimer füllen,
sondern ein Feuer entzünden. Aristoteles, 384 – 322 v. Chr.

Die meisten Menschen sind bereit zu lernen; aber nur die wenigsten sich belehren zu lassen.  (Winston Churchill)

Wenn du etwas nicht lernen willst, kann dir niemand helfen. Wenn du etwas unbedingt lernen willst, kann dich niemand davon abhalten.

Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information. (Albert Einstein)

Im Leben lernt der Mensch zuerst gehen und sprechen. Später lernt er dann still zu sitzen und den Mund zu halten. (Marcel Pagnol)